Angebote zu "Verbriefung" (18 Treffer)

Kategorien

Shops

Der Belf
32,00 € *
ggf. zzgl. Versand

'Der Belf' ist ein Wirtschaftsbuch, ein Wirtschaftsgeschichtsbuch und auch ein Wirtschaftspädagogikbuch.Der Inhalt befasst sich mit den grundlegenden Entstehungs- und Bedeutungszusammenhängen der Wirtschaft für uns Menschen, wobei die freie und ungestörte Entfaltung der handelnden Akteure im Mittelpunkt steht. Thema sind u.a. die Arbeitsteilung, das Eigentum, der Vertrag, der Markt, die Messe, der Wert, der Preis, das Geld, der Wettbewerb, der Kredit, der Zins, die Bank, die Börse, die Buchführung, das Kapital, die Rendite, die Spekulation, der Hasard, die Verbriefung von Rechten in Wertpapieren u.v.a.m.In der Form tritt es allerdings als Roman auf, der diese Thematik in einen fiktionalen Handlungsrahmen integriert. Dabei trifft der Protagonist Rolf auf den Außerirdischen Belf. Der zwischen diesen beiden geführte Dialog bietet die Möglichkeit, Entstehung und Entfaltung der Wirtschaft anders zu erklären, als dies üblicherweise geschieht und Antworten zu finden, auf die der Protagonist alleine wohl nicht gekommen wäre. Und so wird nicht nur er, sondern auch der Leser bzw. die Leserin von Belf mitgenommen auf eine erkenntnisreiche Reise durch die Galaxie der Ökonomie, beginnend mit den Aktivitäten des Sammelns und Jagens, über Produktion und Handel, bis zu den modernen Formen der Finanzwirtschaft. Schließlich spitzt sich der Dialog zwischen den beiden auf das brisante Thema der Abgrenzung von Ökonomie und Politik zu. Dadurch werden auf die aktuellen Probleme der Geldmenge, der Geldschöpfung, der Kapitalmärkte, der Finanzkrisen und insbesondere der Staatsverschuldung kritische Schlaglichter geworfen.Die Intention besteht darin, die elementaren Aspekte der Ökonomie auf allgemeinverständliche, pädagogisch geschickte und unterhaltsame Weise kennen zu lernen. So wird es möglich, die wirklich wichtigen Wirtschaftstatbestände tatsächlich zu verstehen und jede externe Einflussnahme als Störung der ökonomischen Prozesse zu erkennen. Gerade für den Leser mit nur geringen ökonomischen Vorkenntnissen - aber mit Interesse an der Wirtschaft - dürfte das Buch einen hohen Erkenntnisgewinn darstellen und auf neugierig machende, spannende und gelegentlich amüsante Weise ein grundlegendes Verständnis von Wirtschaft hervorrufen.Der Autor war ca. 12 Jahre als Industriekaufmann und Diplom-Betriebswirt in mehreren Industrieunternehmen in Kassel und Berlin beschäftigt und ca. 30 Jahre als Diplom-Handelslehrer an beruflichen Schulen und am Studienseminar in der Lehrerausbildung tätig.

Anbieter: Dodax
Stand: 26.05.2020
Zum Angebot
Der Forderungsverkauf unter steuerlichen Aspekten
24,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich BWL - Investition und Finanzierung, Note: 1,0, Hochschule Hannover (Fachbereich Wirtschaft), Veranstaltung: Steuerlehre, 19 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Finanzierung der unternehmerischen Tätigkeit ist eine der zentralen Themen in der Unternehmenspraxis. Neben den klassischen Formen der Finanzierung, wie z.B. die Kreditfinanzierung, haben sich in den letzten Jahren mehrere alternative Finanzierungsinstrumente auf dem Markt etabliert. Dazu gehören die verschiedenen Formen des Leasings und die, in dieser Arbeit näher betrachteten, Formen des Forderungsverkaufs. Im Einzelnen sind dies die Forfaitierung, das Factoring und die Verbriefung der Forderungen mittels der Asset Backed Securities. Historisch gesehen werden die verschiedenen Formen des Forderungsverkaufs schon zum Teil seit vier Jahrzehnten in Deutschland angeboten, sie sind aber bis in die letzten Jahre relativ unbekannt geblieben. (Vgl. Bete, K, Factoring, 2001, S. 5.) Für die Wirtschaft in Deutschland werden diese Finanzierungsinstrumente zunehmend bedeutender. Aus der Unternehmersicht ist der Grund dafür die ungünstige Entwicklung auf den Kreditmärkten, wo die Unternehmen nur zunehmend schwerer und kostenintensiver Kapital beschaffen können. Das Ziel der vorliegenden Arbeit ist die Erläuterung der steuerlichen Konsequenzen für die Unternehmen sowie für die anbietenden Kredit- und Finanzinstitute, die sich aus der Anwendung der beschriebenen Finanzierungsinstrumente ergeben. Es wird zusätzlich versucht, die allgemeinen Effekte für ein Unternehmen beim Einsatz von diesen Finanzierungsformen, speziell in der bilanziellen Hinsicht, verständlich zu machen. Im ersten Kapital werden die einzelnen Formen des Forderungsverkaufs vorgestellt. Dabei wird die grundsätzliche Vorgehensweise bei der Durchführung einer Transaktion beschrieben, die Rechte und die Pflichten der Vertragspartner erläutert und die Kostenstruktur vorgestellt. Im zweiten Kapitel der Arbeit werden zunächst die bilanziellen Auswirkungen des Forderungsverkaufs aufgezeigt. In nächsten Abschnitten wird auf die vorhandene Problematik auf den Gebieten der Gewerbesteuer und insbesondere der Umsatzsteuer eingegangen. Dabei wird verstärkt auf die neusten Entwicklungen in der Rechtssprechung auf diesem Gebiet Bezug genommen. Abschliessend kommt ein Fazit zusammen mit einem Ausblick auf die mögliche Entwicklung in diesem Markt.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 26.05.2020
Zum Angebot
Die Beurteilung von Ratingagenturen
67,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Inhaltsangabe:Einleitung: Die Entwicklung der nationalen und internationalen Geld-, Kredit-, und Kapitalmärkte in den letzten zehn bis fünfzehn Jahren war gekennzeichnet durch eine Globalisierung der Anleger- und Emittentenaktivitäten, Deregulierungsmassnahmen an bis dahin stark reglementierten Märkten, eine zunehmende Verbriefung von Kredittransaktionen in handelbare Wertpapiere (securitization) sowie durch die Disintermediation von Schuldnern und Investoren. Diese Faktoren ermöglichten es immer mehr Schuldnern, neben der Finanzierung über Bankkredite auch direkt auf den Märkten kurz- und langfristige Schuldverschreibungen zu begeben. Für die Anleger bedeutet dies, dass sich bei zunehmendem Angebot die Auswahl schwieriger gestaltet, da eine wachsende Zahl von Emissionen und Emittenten den Markt unüberschaubarer macht. Der Investor steht damit vor der für ihn fast unlösbaren Aufgabe, die Bonitätsanalyse des einzelnen Schuldners in den eigenen Verantwortungsbereich zu übernehmen. Auch für Emittenten stellt diese Entwicklung ein Problem dar, da Neuemissionen unter diesen Bedingungen nicht unbedingt die angemessene Beachtung finden. Ratingagenturen versuchen daher, im Interesse von Investoren und Emittenten die nötige Markttransparenz zu schaffen und treten mit dem selbstgestellten Anspruch auf, durch die Vergabe von Ratings einerseits den Informationsbedarf der Anleger zu decken und andererseits den Emittenten ein Hilfsmittel zur Hand zu geben, das ihnen die Unterbringung ihrer Emissionen wesentlich erleichtert. Gang der Untersuchung: Ziel dieser Arbeit ist es, nach einer ausführlichen Charakterisierung des Rating (l. Abschnitt) zu untersuchen, ob die Agenturen diesen Anspruch aus Sicht der Anleger (2. Abschnitt) und aus Sicht der Emittenten (3. Abschnitt) erfüllen. Die Arbeit beschreibt nach einer ausführlichen Charakterisierung des Ratings, d.h was ist ein Rating, der Weg zu einem Rating, usw., welche Vor- und Nachteile Ratingagenturen sowohl für den Anleger als auch für den Emittenten bringen können. Es wird dabei versucht, die jeweiligen Vor- und Nachteile im Rahmen einer sich ändernden Entwicklung der Geld- und Kapitalmärkte zu erarbeiten. Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: AbbildungsverzeichnisVI AbkürzungsverzeichnisVII Einleitung1 1.ABSCHNITT: CHARAKTERISIERUNG DES RATING2 A.Begriffsbestimmungen2 I.Definition des Begriffes 'Rating'2 II.Definition des Begriffes 'Ratingagentur'3 B.Wesenselemente des Rating3 I.Ziel des [...]

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 26.05.2020
Zum Angebot
Neue Finanzdienstleistungen
105,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Im Wettbewerb mit den Finanzplätzen New York, London, Tokio, Zürich und den Euromärkten vollzieht sich am Finanzplatz Bundesrepublik Deutschland ein tief greifender Wandel im Angebot an Bankdienstleistungen. Die Notwendigkeit, mit den ausländischen Finanzplätzen Schritt zu halten, zwingt die deutschen Kreditinsti tute dazu, ihre Produktpalette und die Einsatzmöglichkeiten neuer Instrumente laufend zu überprüfen. So besteht an den internationalen Finanzmärkten ein verstärkter Trend zur Verbriefung (securitization) von Kredit- und Einlagenpositio nen. Dadurch wird es möglich, Kredite und Einlagen handelbar zu machen. Dies erlaubt eine flexible Anpassung an kurzfristig sich ändernde Marktgegebenheiten. Die neuen Produkte kombinieren häufig die Ausstattungsmerkmale traditioneller Instrumente miteinander. Dadurch verwischen sich zunehmend die Grenzen zwi schen Geld-, Kredit- und Kapitalmärkten. Ziel dieser Finanzdienstrevolution ist es, die komparativen Vorteile des Finanz platzes Bundesrepublik Deutschland im Vergleich zu den genannten Bankplätzen voll zur Geltung zu bringen und seine Wettbewerbsposition zu stärken. Daher besteht eine zunehmende Tendenz, international eingeführte Instrumente am Heimatmarkt (Domestikmarkt) zuzulassen. Die neuen Konstruktionen stellen an die Bankenaufsichtsbehörden und die Notenbanken neue Anforderungen.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 26.05.2020
Zum Angebot
Unternehmensbewertung und Bilanzfunktion
45,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Inhaltsangabe:Einleitung: Die Turbulenzen an den Kredit- und Finanzmärkten beeinflussen seit längerer Zeit unser gesellschaftliches Miteinander und sollen nach Äusserung des deutschen Finanzministers Peer Steinbrück keine kurze Episode sein. Diese begannen im Frühsommer 2007 mit der Subprimekrise (im deutschsprachigen Raum auch USImmobilienkrise). Auslöser waren sog. Asset Backed Securities von US-Immobilienkrediten. In diesen strukturierten Produkten wurden zunächst Kredite gebündelt und verbrieft, anschliessend teilweise zerlegt und in weiteren Verbriefung neu verpackt und bei Finanzinstituten platziert. Augenscheinlich ergibt sich durch diese Mehrfachverbriefung eine Intransparenz hinsichtlich der zugrunde liegenden Risiken. Dabei gerieten bonitätsschwache, zweifelhafte Schuldner, im Zuge eines ansteigenden Zinsniveaus und stetig sinkenden Immobilienpreisen, zunehmend in Zahlungsschwierigkeiten. Im September 2008 erfuhr die Krise eine signifikante Zuspitzung, als die bedeutende Investmentbank Lehman Brothers Inc. mit Sitz in New York Insolvenz anmeldete. Der amerikanische Staat verweigert damals eine Finanzhilfe und ein weltweiter Börsencrash entstand mit der Folge eines schwindenden Vertrauens in die Finanzmärkte und einer dramatischen Verschlechterung der Bonität zahlreicher Bankinstitute. Seit dieser Zeit hat eine ganze Reihe von Unternehmen aus der Finanzbranche enorme Verluste erlitten. Viele Anleger haben sich zu sehr auf die Einschätzungen von Rating-Agenturen gestützt, diese bewerteten die Risiken der verbrieften Papiere der Investmentbanken offensichtlich irrtümlich gering. Darüber hinaus ist auf den Weltmärkten eine zunehmende Verflechtung von Unternehmen zu beobachten. Nicht nur grosse Konzerne, sondern auch kleinere und mittelständische Unternehmen verlagern ihre Produktions- und Vertriebsstätten an kostengünstigere Standorte, gründen Tochtergesellschaften im In- und Ausland und erwerben Anteile an anderen rechtlich selbstständigen Gesellschaften. Dies lässt sich aus den Möglichkeiten des gemeinsamen europäischen Marktes beobachten, den Strategischen Allianzen, die mittelständische Unternehmen für eine weite Interessentenschicht als potenzielles Kaufobjekt interessant erscheinen lassen. Die Wertfindung von Unternehmensanteilen ¿ also nicht die eines gesamten Unternehmens ¿ erlangt daher immer mehr an Bedeutung. Für einen Anteilseigner gibt es viele Gründe für eine quotale Beteiligung, so kann für einen Abnehmer eine Beteiligung an [...]

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 26.05.2020
Zum Angebot
Collateralized Debt Obligations - Eine Analyse ...
32,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Inhaltsangabe:Einleitung: Die Substitution der klassischen Buchkreditfinanzierungen durch die Emission eigener Wertpapiere, also die True-Sale-Verbriefung von Vermögenswerten, hat in den letzten Jahren zunehmend an Bedeutung gewonnen. Insbesondere die Collateralized Debt Obligations (CDOs) haben als alternative Finanzierungsform das Interesse der Marktteilnehmer auf sich gelenkt. Viele mittelständische Unternehmen profitieren von CDOs, denn ihnen bleibt die Emission von Unternehmensanleihen am Kapitalmarkt oft verwehrt. Durch den Einsatz von True-Sale-Verbriefungen können die grössenbedingten Nachteile bei der Finanzierung gegenüber Konzernen verringert werden. Auch die deutschen Kreditinstitute, wie zum Beispiel die Landesbanken, die Hypo Real Estate, die Deutsche Bank und die Commerzbank, entdeckten die Vorzüge des neuen Geschäftsfeldes. Zum einen ermöglichte das neuartige Finanzinstrument eigene Unternehmensforderungen zu verbriefen, zum anderen konnten vor allem durch die Investition in CDOs amerikanischer In¬vestmentbanken hohe Gewinne realisiert werden. Das Handelsvolumen der CDOs stieg in den Jahren 1997 bis 2006 rasant an und sorgte auf den Kredit¬märkten für ein aussergewöhnliches Wachstum. Im Jahr 2006 betrug das Markt¬volumen bereits rund zwei Billionen Dollar. Doch im dritten Quartal 2007 ver¬zeichneten die Emissionen erstmals einen bedeutenden Rückgang, bedingt durch die Herabstufung der Ratingeinschätzungen. Im Zuge der Finanzmarktkrise steht die Forderungsverbriefung nun plötzlich im Fokus der öffentlichen und politischen Kritik, weil sie bei vielen Banken hohe Abschreibungen verursachte und der gesamte Finanzsektor nur durch die Unterstützung der Notenbanken sowie der Bereitstellung staatlich garantierter Bürgschaften ent¬lastet werden konnte. Im Rahmen dieser Studienarbeit möchte der Verfasser dem Leser ein grundlegendes Verständnis für das komplexe Gebiet der CDOs vermitteln. Weiterhin sollen durch eine ausführliche Analyse des True-Sale-Verbriefungs¬marktes die Ursachen aufgezeigt werden, warum die CDOs derzeit in der Kritik stehen. Dabei liegt der Schwerpunkt in dem Nachweis, ob das Hauptproblem das Finanzprodukt selbst darstellt oder allein auf Fehlanreizen und -entscheidungen der Finanzmarktakteure beruht. Mit Hilfe dieser Erkenntnisse sollen dann potentielle Regulierungsmassnahmen benannt werden. Zielstellung ist, Verbesserungsvorschläge für einen transparenten und geregelten Handel von CDOs darzulegen, die dazu beitragen [...]

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 26.05.2020
Zum Angebot
Evaluierung von Kreditverbriefungen aus der Sic...
14,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich BWL - Bank, Börse, Versicherung, Note: 1,7, Berufsakademie Sachsen in Dresden, Sprache: Deutsch, Abstract: Seit nunmehr 7 Jahren beschäftigt die Finanzkrise die Volkswirtschaften aller Welt. Gewiss sind die Auswirkungen nicht mehr so deutlich spürbar wie vor einigen Jahren, dennoch haben die Negativmeldungen über überschuldete Staaten und gerettete Banken nach wie vor ihren festen Platz in der Presselandschaft. Was mit einem rasanten Anstieg der Immobilienpreise in den USA begann, mündete in heftigen Verwerfungen auf den Finanzplätzen um den Globus. Mittlerweile ist die 'Subprime-Krise' auch für Laien ein verständlicher Begriff geworden. Es stellt sich die Frage, wie es von der 'einfachen' Vergabe von Hypothekendarlehen zu einer weltweiten Krise kommen konnte. Einen Anhaltspunkt zur Beantwortung liefert das Finanzinstrument der Kreditverbriefung, welches in vorliegender Arbeit behandelt wird. Es soll ein Überblick über die theoretische Funktionsweise und die Motive zur Nutzung gegeben werden. Zu Beginn wird das Instrument der Kreditverbriefung als eine Art des Risikotransfers definiert und die beiden Arten, echte und unechte Verbriefung vorgestellt. Die anschliessenden Kategorisierungen hinsichtlich zugrunde liegender Aktiva und Laufzeit ist nicht abschliessend, da hier nur die gängigsten Unterscheidungen aufgezeigt werden sollen. Kapitel 3 befasst sich mit den resultierenden Risiken einer Strukturierung, welche in Kredit-, strukturelle und rechtliche Risiken unterteilt werden können. Bei letzterem wurde bewusst auf die Angabe von Gesetzesverweisen verzichtet, da aufgrund der Aktualität des Themas ein kontinuierlicher Wandel der Rechtsnormen stattfindet. Das anschliessende Kapitel widmet sich den möglichen Motiven, die Kreditinstitute dazu bewegt, Kredite zu verbriefen anstatt sie bis zur Fälligkeit zu halten. Aufgrund fehlender Regulierungen und der exzessiven Ausnutzung einiger Motive entwickelte der Verbriefungsmarkt eine Dynamik, welche letztendlich zum Zusammenbruch einiger Banken und Staaten führte. Um solchen Marktübertreibungen künftig vorzubeugen, wurden nationale sowie internationale Gesetze zur Regulierung verabschiedet. Die wichtigsten Bestrebungen werden in Kapitel 5 dargestellt. Dem Leser sollen differenzierte Kenntnisse über die Funktionsweise von Verbriefungsstrukturen vermittelt werden, die es ihm erlauben, Schlussfolgerungen zu den Beweggründen von Banken und anderen Marktteilnehmern zu ziehen. Inwiefern der Markt für Verbriefungen im heutigen regulatorischen Umfeld eine Zukunft hat, zeigt die abschliessende Wertung auf.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 26.05.2020
Zum Angebot
Insurance Linked Bonds
3,40 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Die Verbriefung von Versicherungsrisiken erlebt derzeit einen regelrechten Boom. Mit Insurance Linked Bonds (ILB) sichern sich Versicherungsunternehmen nicht nur gegen Katastrophenrisiken ab, sondern auch gegen andere Risiken bspw. aus den Bereichen Kraftfahrt, Unfall oder Kredit. Eine Reihe von Gründen sprechen dafür, dass das in letzter Zeit starke Wachstum bei ILB nachhaltig sein wird.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 26.05.2020
Zum Angebot
Rating-Agenturen vor und nach der Finanzkrise 2...
57,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Inhaltsangabe:Einleitung: Nach den spektakulären Insolvenzen von Enron, Worldcom und Parmalat Anfang der 2000er Jahre hat die jüngste Finanzkrise, die ihren Ausgang am US-Hypothekenmarkt nahm und das globale Finanzsystem zu Schwanken brachte, erneut grosse Zweifel an der Rolle und die Glaubwürdigkeit von Rating-Agenturen auf den internationalen Kapitalmärkten geweckt. Im Zuge der stets fortschreitenden Globalisierung eröffnete sich den international agierenden Unternehmen, Kreditinstituten sowie Staaten eine Vielzahl von Finanzierungsalternativen auf den Finanzmärkten. Die Globalisierungsphase ist gekennzeichnet durch Liberalisierung, Deregulierungsmassnahmen der nationalen Geld-, Kredit- und Kapitalmärkte, Privatisierung der Weltwirtschaft im Sinne von Vermehrung des Eigentums, sowie eine zunehmende Verbriefung (securitization) von Kredittransaktionen in handelbare Wertpapiere, bis hin zu Disintermediation von Kapitalnehmer und Kapitalgeber. Die Verbriefungstechniken ermöglichen unter Kosten-, Risiko- und Flexibilitätsgesichtspunkten den Schuldnern neben der klassischen Finanzierung über Bankkredite erhebliche Vorteile. Jedoch bedeuten die alternativen Anlageformen für den Investor nicht nur Vorteile, sondern auch Eigenverantwortung im Hinblick auf die Bonitätsanalyse des einzelnen Emittenten zu übernehmen, welche für ihn eine fast unlösbare Aufgabe darstellt. Denn mit zunehmendem Angebot gestaltet sich auch die Auswahl schwieriger, da eine ansteigende Anzahl von Emittenten und Emissionen den Kapitalmarkt zusehends unüberschaubarer macht. Hierbei spielen Rating-Agenturen, die zu den einflussreichsten Akteuren der Finanzmärkte zählen, eine ¿Schlüsselrolle¿, indem sie mittels einfacher Ratingsymbole (AAA oder Aaa) helfen, Schuldtitel unterschiedlicher Herkunft und Struktur mit Blick auf Ausfallrisiken vergleichbar zu machen. Infolgedessen erhöhen sie die Marktransparenz, unterstützen die Marktakteure mit den Ratings, Fehlentscheidung zu vermeiden und tragen somit zum Abbau der am Markt herrschenden Informationsasymmetrien zwischen den Marktakteuren bei. Insofern wirken qualitativ hochwertige, objektive und insbesondere unabhängige Bonitätsurteile der Agenturen auf das Vertrauen der Marktteilnehmer ein, welches die Voraussetzung für die Funktionsfähigkeit dieses Marktsegments darstellt. Doch diesen Anspruch wurden die Rating-Agenturen nicht gerecht. Auch wenn sie nicht die alleinige Verantwortung tragen, haben sie mit ihren krassen Fehleinschätzungen, [...]

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 26.05.2020
Zum Angebot